Über mich

von Sori

Erst Strafrecht, dann Interior Design

 

Hi, ich bin Sorika und ich habe mir das, was ich mir gewünscht habe, schon immer selber gebaut. Im Jurastudium war das zum Beispiel ein tolles Arbeitszimmer, das genau so eingerichtet war, dass ich perfekt lernen konnte. Ich habe dann sogar noch das zweite juristische Staatsexamen gemacht bevor ich den Mut hatte, meinen Kindheitstraum wahr werden zu lassen und Interior Design zu studieren. Ich hatte Glück – in Kiel hatte die Muthesius Kunsthochschule gerade genau diesen Studiengang neu eröffnet und so war ich eine der ersten, die dieses tolle Studium dort absolvieren durfte. 

DIY Blog Kooperation, Zusammenarbeit

Alles, was die Professoren erzählten, habe ich nur so aufgesaugt

Ich habe dort in einem Semester mit nur 18 Personen und hervorragenden Architekten als Professoren nicht nur unfassbar viel über Design gelernt, sondern auch unzählige Stunden in der Holzwerkstatt verbracht. Von Schmuck über große Modelle habe ich es geliebt, mit Holz das zu bauen, was ich brauchte oder mir wünschte.

 

Doch dann ins Hotel…

Nach dem Studium arbeitete ich erstmal als Grafikdesignerin für ein Hotel. Ich hatte im Studium ein bißchen Grafikdesign aufgeschnappt und konnte diese Arbeit von zu Hause aus machen und gleichzeitig meine kleine Tochter betreuen (klingt leichter als es war, vielleicht kennst Du das ja inzwischen auch…).
 

Workaholic pur! Doch dann…

Da mich Hotels schon immer fasziniert hatten, stieg ich weiter in dieses Thema ein bis ich das komplette Marketing & Qualitätsmanagement für zwei größere Hotels übernahm. Eine megaspannende, aufregende & extrem arbeitsintensive, lange Zeit, in der ich meine Tochter kaum gesehen habe und die sich ganz langsam änderte als ich zusätzlich den Auftrag übernommen hatte, einen Blog über ein Designhotel zu schreiben. Das Bloggen über das Thema Interior Design erinnerte mich an das, was ich eigentlich sein wollte – Interior Designerin. Ich fing also an, nachts – nach meiner bis in die Abendstunden dauernden Arbeit für die Hotels – an meinem eigenen Blog – den ich kurzerhand Sori writes nannte – zu schreiben und näherte mich so ganz behutsam wieder dem Interior Design.
 

Mein eigener Blog, denn meine Seele folgte dem Design

Heute heißt mein Interior- und Lifestyle Blog SOUL FOLLOWS DESIGN und wird über 30.000 Mal im Monat aufgerufen. Auch nehme ich wieder Aufträge als Interior Designerin an und habe den Online Shop für Design Wohnaccessoires SORIKAMEE gegründet.
 

DIY… manches bleibt einfach!

Und doch ist eines gleich geblieben: wenn es das, was ich mir wünsche, so noch nicht gibt, baue ich es mir einfach selber. Meistens aus Holz. So wie das Puppenhaus für meine Tochter oder das Regal für meine Pflanzensammlung. Ohne Leim geht dabei natürlich gar nichts. Einige meiner Projekte zeige ich dann auf Soul Follows Design oder auf meinem Instagram Account. Und weil ich dann immer wieder nach Anleitungen dafür gefragt werde, habe ich Vergissleimnicht gegründet.
 

DIY Anleitungen für Möbel, Deko & mehr

Vergissleimnicht ist meine Plattform um Euch Schritt für Schritt die Anleitungen zu zeigen, damit Ihr die Dinge nachbauen könnt, die Euch interessieren. Dabei vergeht keine Woche, in der ich nicht Fotos von Euren DIYs bekomme und das macht mich einfach nur happy! Es ist toll zu sehen, wie Ihr mit meinen Anleitungen schöne Dinge baut oder meine DIYs weiterentwickelt.
 
Auch deshalb freue ich mich weiterhin über Eure Fotos. Ich arbeite noch an einer Lösung, sie hier zu präsentieren.
 
Und ich freue mich über Dein positives Feedback, Deine Nachrichten und Kommentare hier auf meinem Blog.
 
Schön, dass es Dich gibt!
 
Deine Sorika
 
 
 
 
Wenn Du kein DIY mehr verpassen möchtest, melde Dich für meinen Newsletter an.
 
Schau gerne auf Soul Follows Design vorbei – meinem Interior- und Lifestyle Blog.
 
Du kaufst schöne Dinge lieber ein? SORIKAMEE ist mein Wohndesign Online Shop.